Mission

Three Austrian Universities of Technology - One Force - United Through Excellence

mehr

Die drei Technischen Universitäten Österreichs, die Technische Universität Wien, die Technische Universität Graz und die Montanuniversität Leoben, haben 2010 den Verein "TU Austria" gegründet. Dieser technisch-naturwissenschaftliche Verbund umfasst mehr als 46.500 Studierende, 5.000 Graduierte und 9.600 MitarbeiterInnen.

Die TU Austria-Universitäten bündeln ihre Kräfte und nutzen Synergieeffekte, um gemeinsam mehr in Forschung, Lehre und Hochschulpolitik zu erreichen und mit geballter Kompetenz als starke Partner für Wirtschaft und Industrie zu überzeugen.

mehr

#m1eIdee: Technikerinnen der Zukunft beschäftigen sich mit der Welt der Technik. Bis einschließlich 31. Jänner 2019, 23:59 Uhr können Schülerinnen Beiträge einreichen, in denen sie sich mit der Welt der Technik auseinandersetzen. Die zehn besten Beiträge gewinnen Geldpreise.

mehr

NEWS | TU Wien | 19.11.2018

Durchsichtige Fliegen

Fluoreszenz-Bild (links) und rechts das Bild aus dem Ultramikroskop

Ein wichtiger Fortschritt in der Mikroskopie: An der TU Wien wurden ganze Fliegen transparent gemacht, sodass einzelne Nervenzellen direkt im Tier...

mehr

NEWS | TU Graz | 16.11.2018

Optimierung von Legierungswerkstoffen: Diffusionsvorgänge in Nanoteilchen entschlüsselt

Eine Forschenden-Gruppe steht links neben dem Austrian Scanning Transmission Electron Microscope.

Ein Forschungsteam der TU Graz entdeckt atomar ablaufende Prozesse, die neue Ansätze zur Verbesserung von Materialeigenschaften liefern.

mehr

NEWS | TU Graz | 16.11.2018

Die Zukunft der Energieversorgung: Kombinierter Energiespeicher als Schlüsseltechnologie

Ein junger Mann mit Bart in Jeans und blauem T-Shirt sitzt im Wasserbaulabor und ist umgeben von Versuchanordnungen in Form von wassergefüllten Plexiglas-Röhren.

Ein an der TU Graz entwickeltes System nutzt Wasser als elektrisches und thermisches Speichermedium. Der kombinierte Energiespeicher kann bis zu 90...

mehr

NEWS | TU Wien | 14.11.2018

Zurück in die Zukunft: TU Wien-Kampagne für Absolvent_innen

Mit dem Titel „RETURN to TU Wien“ startet die Universität erstmalig eine breite Infokampagne mit dem Ziel, ihre Absolvent_innen an die Alma Mater...

mehr

NEWS | TU Wien | 13.11.2018

Ein Chip mit echten Blutgefäßen

Der Biochip: Kleines Design mit großer Wirkung. In jeder der vier Kammern können unterschiedliche Wachstumsbedingungen, die großen Einfluss auf die Anzucht künstlicher Gefäße haben, erzeugt werden.

An der TU Wien wurden Biochips entwickelt, in denen man Gewebe herstellen und untersuchen kann. Die Stoffzufuhr lässt sich dabei sehr präzise...

mehr

NEWS | TU Wien | 12.11.2018

Ein magnetisches Gedächtnis für den Computer

 Dr. Viktor Sverdlov

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien soll einen Beitrag zur nächsten Speicherrevolution in der Informationstechnologie leisten.

mehr

NEWS | TU Wien | 08.11.2018

Biomimetik: Die chemischen Tricks des Blutes

Rastertunnelmikroskopie und Laserspektroskopie an zweidimensionalen Eisen- Phthalocyanin Kristallen.

Biologische Moleküle wie Hämoglobin oder Chlorophyll sind schwer zu untersuchen. Ein Team von der TU Wien und aus Triest zeigte nun, wie man von...

mehr

NEWS | TU Wien | 08.11.2018

Quantensysteme: gleich, aber anders

 Der Atomchip der TU Wien

Wenn Quantenteilchen durcheinanderwirbeln, halten sie sich trotzdem an universelle Gesetze. Was für ein Quantensystem gilt, gilt auch für andere – das...

mehr

NEWS | TU Wien | 07.11.2018

Das Auto wird kommunikativ – mit Antennen im Dach

Gerald Artner installiert eine Probe-Antenne am Autodach

Telekommunikation wird für Fahrzeuge immer wichtiger. An der TU Wien wurde nun ein neues Antennenkonzept für Autos entwickelt.

mehr

NEWS | MU Leoben | 31.10.2018

Neues Rastertransmissionselektronenmikroskop

Im Beisein von Vertretern der Stadt Leoben, der steirischen Landesregierung, der Industrie und der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft...

mehr